Willkommen

Wenn ein Elternteil psychisch erkrankt, ist die ganze Familie betroffen. Gerade die Kinder kommen oft nur schwer damit klar, wenn sich z. B. die Mutter niedergeschlagen und kraftlos fühlt oder der Vater unerklärliche Ängste und Wahrnehmungen hat.

Durch die Auswirkungen der psychischen Erkrankung kann die Entwicklung und Erziehung der Kinder beeinträchtigt sein. Auch die Eltern haben in einer solchen Situation mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen. Sie möchten alles gut machen und schaffen es wegen der psychischen Krise doch manchmal nicht.

Das Würzburger Projekt ab 2008 wurde entwickelt, um diesen Familien umfassend zu helfen. Daraus ging im September 2011 das Fachberatungsangebot "Gute Zeiten - schlechte Zeiten" für Kinder und ihre psychisch erkrankten Eltern hervor (Flyer). Im Blick sind dabei die betroffenen Familien, aber auch die beteiligten Fachkräfte und Einrichtungen.


Neue GZSZ Kindergruppe (8-12 Jahre) ab 5.3.2018

Am 5.3.2018 beginnt im Evang. Beratungszentreum Würzburg eine neue Gruppe "Gute Zeiten - schlechte Zeiten" für Kinder mit einem psychisch belasteten Elternteil. Begleitend finden Elterngespräche statt. Offen für Familien aus WÜ, KT und MSP.

Basisseminar für neue Fachkräfte am 12.4.2018 in Würzburg

Das Evang. Beratungszentrum / Fachberatungsangebot GZSZ lädt Fachkräfte aus Jugendhilfe, Psychiatrie, Bildungsbereich usw. zu einem Basisseminar "Unterstützung von Familien mit einem psychisch erkrankten Elternteil" am 12.4.2018 (9.00 - 17.00 Uhr) in Würzburg ein.

Neuerscheinung "Kinder und ihre psychisch erkrankten Eltern" von Andreas Schrappe

Am 12.1.2018 erscheint das Fachbuch "Kinder und ihre psychisch erkrankten Eltern. Kompetent beraten, sicher kooperieren". Autor ist Andreas Schrappe, Leiter des Evang. Beratungszentrums Würzburg und Initiator des Fachberatungsangebots "Gute Zeiten - schlechte Zeiten".

Einladung zur Jahrestagung der BAG Kinder psychisch erkrankter Eltern 20.4.2018 in Rotenburg

Die Bundesarbeitsgemeinschaft "Kinder psychisch erkrankter Eltern" lädt ein zu ihrer Jahrestagung am Freitag, 20.4.2018 in Rotenburg a.d.Wümme. Inhaltlich geht es um Kinder als pflegende Angehörige und um die familiäre Kommunikation zwischen den Generationen.

Fortbildung "Krisen um die Geburt" 8.-9.11.2017 in Würzburg

Einladung zur Fortbildung für Fachkräfte zum Thema "Krisen um die Geburt. Ressourcenorientierte Arbeit mit Familien" vom 8. bis 9.11.2017 mit Dipl.-Soz.päd. Kerstin Eichhorn-Wehnert (Hochschule Coburg).

Vorträge "Grau - statt rosa oder himmelblau" in Würzburg Juli-Nov. 2017

Zwischen Juli und November 2017 findet im Raum Würzburg mehrfach der Vortrag "Grau - statt rosa oder himmelblau" mit Psychologin und Hebamme Dagmar Weimer statt. Es geht um Vorbeugen, Erkennen und Handeln bei Krisen um die Geburt.

Gründung des Netzwerks "Peripartale Krisen" im Raum Würzburg - 22.6.2016

Am 22.6.2016 gründete sich bei einem Fachgespräch ein loses Netzwerk "Peripartale Krisen" im Raum Würzburg. Das Ziel ist, die Unterstützung von Frauen bzw. Müttern während der Schwangerschaft und nach der Geburt, wenn psychische Krisen wie Depressionen oder Ängste auftreten.

Vortrag "Krise rund um die Geburt" - 12.11.2015 in Kitzingen

"Wenn das Mutterglück sich nicht einstellt - psychische Erkrankungen in der Schwangerschaft und nach der Geburt" - Vortrag mit Dr. med. Bodo Warrings, Oberarzt der Klinik für Psychiatrie der Universität Würzburg. Veranstalter sind das Landratsamt Kitzingen, und die Schwangerschaftsberatungsstellen von Diakonie und SkF.

Praxisworkshop "Kinder und ihre psychisch erkrankten Eltern" - 29.10.2015

Fachkräfte aus Psychiatrie, Psychotherapie, Jugendhilfe, Frühe Hilfen usw. aus dem Kreis Bad Kissingen und Umgebung kommen am 29.10.2015 zu einem Praxisworkshop zusammen. Die Leitung hat Andreas Schrappe, Leiter des Evang. Beratungszentrums der Diakonie Würzburg. Veranstaltungsort: Bad Bocklet.

"Bipolar - Leben auf der Achterbahn der Gefühle" - 23.10.2015

Das Evang. Beratungszentrum Würzburg veranstaltet am Freitag, 23.10.2015 um 20.15 Uhr im Buchladen Neuer Weg eine Lesung mit Naema Gabriel. Ihr Buch heißt "Sinus" und beschreibt aus der Perspektive eines heranwachsenden Kindes das Leben mit einer manisch-depressiv erkrankten Mutter. Eintritt 6 € (erm. 3 €).